Erste (Stolper)Schritte… Geschafft 

Meine ersten Stolperschritte im Blog Land liegen jetzt 16 Monate zurück. Und das Schreiben und Lesen macht mir noch genau so viel Spaß wie am ersten Tag. Viele sind schon durch meine Welten gewandert und haben das Schöne, Lustige und auch das Schreckliche mit mir geteilt. Sie haben mich mit ihrem Mitgefühl, Achtsamkeit und aufmunternden Worten bereichert und ich bin sehr dankbar dafür. Ich habe durch das Schreiben den tiefen Wunden aus der Vergangenheit eine Stimme gegeben, die jahrzehntelang stumm war und konnte so Erlebtes besser verarbeiten.

Ich freue mich auch sehr, dass ich meine Leidenschaft für Musik und Film mit anderen Bloggern teilen kann und meine Empfehlungen gerne gehört und gesehen werden.

Einen Großteil meiner Zeit verbringe ich auch damit Blogger Beiträge zu lesen. Ich bin kein Fan von sozialen Netzwerken und habe auch kein Profil bei Facebook, Twitter und Co, da geht es ja meistens um narzisstische Selbstdarstellung. Das Gefühl habe ich im Blog Land nicht. Die Menschen wollen auch gesehen und gelesen werden, aber der Umgangston ist nicht derselbe. Sie wollen schreiben um ihrer Kreativität einen Raum zu geben. Im letzten Jahr ist mir so viel wunderbare Dichtung und Poesie begegnet, Mut und Lebenslust, Lustiges und Verrücktes, Inspiration und Weisheit. Toll das es euch fabelhafte Schreibtalente gibt.

Ich habe keinen Zeitplan für meinen Blog. Beiträge entstehen meist aus einer spontanen Idee oder Impuls, die ich als Sprachnotizen sammele. Das Schreiben verschiebe ich dann meist auf das Wochenende, weil ich dann entspannter und konzentrierter bin. Ich glaube das wichtigste aus meiner Vergangenheit ist niedergeschrieben, vielleicht fällt mir das ein oder andere noch ein, aber sie ist nicht mehr der zentrale Punkt meines Seins. Ich versuche im Hier und Jetzt zu leben, und so werden auch meine Beiträge dieses Jahr aktuelle Themen aus meinen Welten beinhalten.

Ich freu mich auf euch, eure Michi 🙂

 

„Das Wahre Mitgefühl besteht Darin
Uns selbst Zu Lieben Unsere Bedürfnisse
Grenzen Und Wahren Fähigkeiten Zu
Respektieren“ (Dalai-Lama)

 

 

 

 

Foto: Edvard Munch „Jugend Am Meer“ Quelle: Wikipedia

18 Gedanken zu “Erste (Stolper)Schritte… Geschafft 

  1. Hi Michi, schön Dich hier zu treffen. Deine Geschichte hört sich kraftvoll und spannend an. Nicht dass ich auf Sensationssuche wäre 🙂 dafür kenn ich zuviel davon aus meinem eigenen Leben. Es ist nie die Frage, was uns passiert oder passiert ist, denn wir bekommen immer das aufgetragen, was wir auch schaffen.
    Die Frage ist, was wir daraus machen. Du bist immer noch hier, das ist der lebendige Beweis :). Das Resultat ist ganz allein unsere Verantwortung. Ein langer, schwerer Lebens- Weg bringt uns dazu nicht nur das Leben, sondern auch unsere Mitmenschen vollkommen anders wahrzunehmen. schwere Zeiten sensibilisieren uns für Menschen, denen es evt ähnlich geht. Und es ist schön, damit nicht allein zu sein.
    Liebe Grüße aus Bella Italia, Susanne

    Gefällt mir

  2. Liebender Michael

    Der Du den edlen Namen des hohen Engels Michael trägst
    Ehedem in der internationalen Presse als verschlafener „Deutscher Michl“ karikiert
    Mit Schlafmütze und im Nachthemd den Geisteszustand Deutschlands symbolisierend
    Genius der Deutschen
    Zeitgeist
    Willkommen im Klub der liebenden Dichter

    danke
    Dir Joaquim von Herzen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s